Ganz ehrlich, wer hat als Kind nicht davon geträumt – von der kleinen Meerjungfrau?
Die Geschichte von Hans -Christian Andersen, von dem Märchen was so traurig am Ende ist?
Welches von der kleinen Meerjungfrau erzählt,die Unterwasser mit ihrer wunderschönen Flosse viele Abenteuer erlebt.
Die durch Wasser schwimmt und mit den Wellen tanzt.
Spätestens da – wollte auch ich eine kleine Meerjungfrau sein, mit einer Flosse und weit abtauchen.

Heute ist dies fast möglich, man muss dafür auch nicht seine Stimme eintauchen 😉
Heute kann man einen Meerjungfrauenkurs im Rollibad in Haldensleben buchen,
https://www.swhdl.de/rolli-bad/schwimmkurse/meerjungfrauen-schwimmen/
eine schöne Flosse kann man sich aussuchen und dann lernt man dort wie eine Meerjungfrau unter Wasser zu schwimmen.
Schnell hat man den Dreh raus, wie man sich im Wasser damit bewegt und Spass ist garantiert.

Um dieses Erlebnis so schnell nicht zu vergessen, gibts von mir ein professionelles Unterwaserfoto mit der Meerjungfrauenflosse als Geschenk dazu. Gemeinsam mit der kleinen Arielle übe ich vorher, wie man sich am besten unter Wasser in Pose wirft, wie man es vermeidet dicke Wangen zu machen und dann tauchen wir ab. Begleitet von meiner Nikonkamera in einem Umterwassergehäuse von Ikelite sind wunderbare Fotos garantiert und werden als Erinnerung zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Und soll ich euch was sagen, nicht nur kleine Meerjungfrauen können Unterwasser schön posen.
Auch Babybäuche sind wunderschön anzusehen. Es sind all die Schwangerschaftskleider auch wassertauglich.
Die werdene Mama fühlt sich leicht und unbeschwert und hält damit diese schöne Zeit in wunderbaren Erinnerungen fest.

Oder ein besonderes Paarfotoshooting, Er in Jeans, Sie im Kleid….
Oder ein Shooting in Dessous unter Wasser.

Ich hätte da so viele Ideen in meinem Kopf – um wunderbare Erinnerungen in Bildern festzuhalten.

Und wer Angst hat, unter Wasser die Augen auf zu machen, nicht schlimm – die dürfen auch zu bleiben 🙂

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.